Autor Peter von Matt erhält Zürcher Festspielpreis 2017

Germanist und Schriftsteller Peter von Matt erhält für seine "herausragenden Leistungen für das Zürcher Kulturleben" den Zürcher Festspielpreis 2017. Die durch den Bär-Kaelin-Fonds ermöglichte Auszeichnung ist mit 50'000 Franken dotiert.
07.03.2017 10:46

Wie die künstlerische Kommission der Festspiele am Dienstag in einem Communiqué mitteilte, wird von Matt "sowohl für seine Verdienste als Kulturvermittler als auch für sein grossartiges literarisches Werk" geehrt. Laut Schauspielhaus-Intendantin Barbara Frey ist der Ausgezeichnete "ein unermüdlicher und feinsinniger Forscher, der jenseits akademischer Trampelpfade in der Literatur unablässig neue Wahrheiten entdeckt".

Für seine Essaysammlung "Das Kalb vor der Gotthardpost. Zur Literatur und Politik der Schweiz" ist der 79-Jährige 2012 mit dem Schweizer Buchpreis ausgezeichnet worden. Ende Januar erschien sein neustes Buch "Sieben Küsse. Glück und Unglück in der Literatur".

Der Festspielpreis wird am 5. November anlässlich einer öffentlichen Preisverleihung im Zürcher Schauspielhaus verliehen. Im vergangenen Jahr ging die spartenübergreifende Auszeichnung an die Sängerin und Songwriterin Sophie Hunger.

(SDA)