Autos prallen auf A4 bei Schaffhausen frontal zusammen

Glück im Unglück für die Insassen zweier Autos bei einem Zusammenstoss auf der Autobahn A4 in Schaffhausen am Donnerstag: Sie blieben nach ersten Erkenntnissen unverletzt. An den beiden Fahrzeugen, von denen sich eines beim Unfall überschlug, entstand Totalschaden.
16.11.2018 05:10

Ein 49-jähriger Autofahrer war gegen 18.20 Uhr von Schaffhausen in Richtung Bargen unterwegs, als ihm zur selben Zeit der Wagen einer 43-jährigen Frau mit zwei Kindern auf der Rückbank entgegenkam. Die beiden Fahrzeuge kollidierten seitlich-frontal, wie die Schaffhauser Polizei in der Nacht auf Freitag mitteilte.

Das Fahrzeug des Mannes überschlug sich und kam im angrenzenden Grünstreifen auf dem Dach zum Stillstand. Der Wagen der Frau stoppte auf dem Pannenstreifen. Alle Insassen konnten die Fahrzeugwracks selbständig verlassen.

Die Lenker wurden für Abklärungen in ein Spital gebracht. Die beiden jungen Mitfahrerinnen wurden laut Polizei nicht verletzt. Die A4 war für rund drei Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Die Unfallursache ist unklar. Die Polizei konnte in der Nacht keine Angaben dazu machen, wie es auf der Autobahn zur Frontalkollision kommen konnte. Es habe sich bei keinem der Wagen um eigentliche Geisterfahrer gehandelt, sagte ein Polizeimitarbeiter der Einsatzzentrale auf Anfrage.

(SDA)