Barry Callebaut übernimmt Division von Gertrude Hawk Chocolates

Der weltgrösste Schokoladehersteller Barry Callebaut übernimmt von Gertrude Hawk Chocolates eine Division. Mit dem Zukauf will Barry Callebaut in Nordamerika wachsen und das Geschäft mit Spezialitäten und Dekorationen weiter ausbauen.
07.09.2017 08:07

Über den Preis wurde gemäss einer Mitteilung vom Donnerstag Stillschweigen vereinbart. Die Sparte Gertrude Hawk Ingredients ist die grössten Division des US-amerikanischen Familienunternehmens Gertrude Hawk Chocolates. Sie stellt Eiscreme und Einschlüsse für Gebäck her.

In diesem Geschäft mit Spezialitäten und Dekorationen will Barry Callebaut wachsen. Denn die Industrie- und Gourmetkunden des Unternehmens, die die Produkte von Barry Callebaut zu eigenen Schokoladen und Süssigkeiten verarbeiten, versuchen sich damit von den Konkurrenten abzuheben.

Zwar ist diese Sparte deutlich kleiner als die beiden anderen Barry-Callebaut-Divisionen Kakaoprodukte und Industrielle Produkte. Doch alleine in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres betrug der Umsatzzuwachs hier 11,4 Prozent. Um das Wachstum voranzutreiben, kauft Barry Callebaut fleissig zu.

Bereits im Juli gab Barry Callebaut mit einer Übernahme in Italien den Ausbau seines Spezialitäten- und Dekorationsgeschäfts bekannt. Mit dem neuesten Zukauf will der weltgrösste Schokoladenhersteller nun insbesondere in Nordamerika wachsen. So erweitert Barry Callebaut mit der Übernahme sein Angebot unter anderem um Erdnussbutterchips, ein in Nordamerika beliebtes Produkt.

Gertrude Hawk Ingredients hat im Geschäftsjahr 2016/2017 rund 13'000 Tonnen verkauft und damit rund 83 Millionen Dollar umgesetzt. Die Sparte produziert in Scranton im US-Bundesstaat Pennsylvania und beschäftigt rund 370 Mitarbeitende.

Bevor die Übernahme unter Dach und Fach ist, müssen die entsprechenden Behörden noch zustimmen. Barry Callebaut rechnet damit, das Geschäft bis Anfang Oktober abschliessen zu können.

(SDA)