Basejumper stirbt nach Sprung vom Titlis

Ein Basejumper ist bei einem Sprung am Titlis tödlich verunglückt. Der 23-Jährige prallte am Samstag etwa 300 Meter unter der Absprungstelle in eine Felswand.
13.08.2016 14:58

Der erfahrene Basejumper aus der Zentralschweiz war am Samstagmorgen von der Titlis-Ostwand Richtung Restaurant Wasserfall gestartet, wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilte. Die Rega konnte den Mann nur noch tot bergen. Die genaue Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

(SDA)