Bedrohte Schildkröten in Kartonschachtel am Flughafen beschlagnahmt

Die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) hat Mitte August am Zoll des Euro-Airport Basel Mulhouse zwei Maurische Landschildkröten beschlagnahmt. Eine Marokkanerin wollte die vom Aussterben bedrohten Tiere in einer Kartonschachtel in die Schweiz einführen.
21.08.2020 08:37

Die Maurische Landschildkröte sei eine Tierart, die gefährdet werden könnte, wenn deren Handel nicht kontrolliert würde, teilte die EZV am Freitag mit. Deshalb brauche es eine Bewilligung, um die Tiere in die Schweiz zu importieren.

Weil die Frau nicht über ein solches Zertifikat verfügte, wurden die Schildkröte im Auftrag des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) beschlagnahmt. Die Frau musste eine Bussen- und Kostenhinterlage von 500 Franken bezahlen.

(SDA)