Bern zelebriert das Zweirad - reges Treiben auf dem Rundkurs

Rund 15'000 Bernerinnen und Berner haben sich am Sonntag in den Fahrradsattel geschwungen und haben am ersten Velofestival der Bundesstadt teilgenommen. Zahlreiche Strassen und Wege in Stadt und und Agglomeration gehörten nur dem Langsamverkehr.
06.08.2017 17:49

Das Festival "Hallo Velo" lockte Familien ebenso wie ambitionierte Hobbysportler und Velobegeisterte jeden Alters an. Am späteren Vormittag herrschte auf dem Bundesplatz und entlang der Strecke bereits reges Treiben.

Entlang der Strecke wurden den Besuchern diverse Veloattraktionen geboten. Auf dem Bundesplatz etwa konnten sich Kinder auf einer mobilen Pumptrack-Anlage versuchen.

Mit dem Anlass wolle man die Vielseitigkeit und Attraktivität des Velofahrens aufzeigen, sagte der Organisator des Velofestivals, Felix Gwerder, am Sonntag auf Anfrage. Das Festival soll künftig jährlich jeweils am ersten Sonntag im August stattfinden.

Die Stadt Bern fördert seit einiger Zeit den Fuss- und Veloverkehr. Vergangenes Jahr eröffnete die Stadt zum Beispiel ihre erste Velohauptroute, weitere sollen folgen.

Der Radsportanlass Tour de Suisse macht regelmässig Halt in Bern. Vergangenes Jahr war Bern auch Etappenort des bekanntesten Radrennens der Welt, der Tour de France.

(SDA)