Berner Gemeinderätin Wyss hat nach acht Jahren genug

Die Berner Gemeinderätin Ursula Wyss wird 2020 nicht mehr zu den Wahlen für die Berner Stadtregierung antreten. In einem Interview mit der "Berner Zeitung" vom Mittwoch sagt die frühere Nationalrätin, acht Jahre im Amt seien genug.
24.10.2018 07:53

Die langjährige Chefin der SP-Bundeshausfraktion war 2012 mit dem besten Resultat aller Kandidierenden in die Berner Stadtregierung gewählt worden. Bei den letzten Wahlen von 2016 wurde sie zwar problemlos im Amt bestätigt. Sie unterlag aber in der Stadtpräsidiumswahl dem heutigen Berner Stadtpräsidenten Alec von Graffenried (Grüne Freie Liste) klar.

Dennoch kommt ihre Rücktrittsankündigung eher überraschend, denn Wyss hat in letzter Zeit Erfolge gefeiert mit ihrem Bemühen, den öffentlichen Raum aufzuwerten und die Stadt lebendiger zu machen.

Wyss ist Vorsteherin der Stadtberner Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün. Die 1973 geborene Wyss sass von 1999 bis 2013 im Nationalrat und leitete sechs Jahre lang die SP-Bundeshausfraktion.

(SDA)