Berner Polizei räumt besetztes ehemaliges Altersheim in Zollikofen

Die Berner Kantonspolizei hat am Donnerstagmorgen mit der Räumung eines besetzten ehemaligen Betagtenheims im Berner Vorort Zollikofen begonnen. Die Lage blieb soweit ruhig, der Einsatz ist noch im Gang.
10.10.2019 10:52

Am frühen Donnerstagmorgen rückte die Polizei mit einem grossen Aufgebot bei dem besetzten Gebäude an. Zahlreiche Kastenwagen der Polizei waren in der Umgebung stationiert, wie ein Reporter der Nachrichtenagentur Keystone-SDA vor Ort feststellte.

Die Polizeiaktion zog einige Schaulustige sowie Medienschaffende an. Die Polizeiaktion verlief bisher ruhig. Erste Besetzer wurden abgeführt. Von aussen war zu sehen, wie Polizisten in einem der unteren Stockwerke des Gebäudes Transparente wegräumten, die die Besetzer aus den Fenstern gehängt hatten.

Die Polizei räumte das besetzte Gebäude im Auftrag der Gemeinde Zollikofen, die aktuell noch Besitzerin ist. Das Gelände soll von der Gebäudeversicherung übernommen werden. Diese will die Liegenschaft zu einer Mehrgenerationensiedlung umgestalten. Doch noch liegt keine rechtskräftige Überbauungsordnung vor.

Ein Kollektiv besetzte das leerstehende Gebäude am vergangenen Freitag. Die Gemeinde setzte dem Kollektiv ein Ultimatum zum Abzug. Als die Besetzer keine Anstalten machten, das Gebäude zu verlassen, stellte die Gemeinde bei der Polizei ein Räumungsgesuch.

(SDA)