Betonmischer im Bündner Oberland kracht gegen Felsmauer

In Val Medel im Bündner Oberland hat ein Chauffeur einen schweren Betonmischer bei einem Selbstunfall total beschädigt. Der Mann am Steuer kam glimpflich davon, er verletzte sich nur leicht.
03.10.2017 15:03

Der 30-jährige Chauffeur war am Montag mit dem voll beladenen Betonmischer auf der Lukmanierstrasse bergwärts unterwegs, als das Sattelmotorfahrzeug in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrspur kippte. Wie die Bündner Polizei am Dienstag mitteilte, kollidierte die ganze Fahrzeugkomposition anschliessend mit einer Felsmauer.

Der leicht verletzte Chauffeur konnte sich selber aus der Fahrerkabine befreien. Die Ambulanzcrew aus Disentis versorgte ihn und fuhr ihn ins Regionalspital Surselva nach Ilanz. Im weiteren Einsatz standen zehn Personen der Feuerwehr Sursassiala. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft untersucht die Kantonspolizei Graubünden die Unfallursache.

(SDA)