Betrunkener Lernfahrer fährt in Luzern in Friedhofgebäude

Ausgerechnet an Allerheiligen ist ein Autofahrer in Luzern beim Friedhof Friedental in eine Hausmauer gedonnert. Der Lernfahrer war alkoholisiert. Er und drei weitere Personen mussten ins Spital.
02.11.2017 12:19

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch kurz vor 05.00 Uhr auf der Friedentalstrasse Richtung St. Karlistrasse, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein 20-jähriger Autofahrer verlor im Bereich der Abdankungshalle Friedental die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte frontal gegen ein Gebäude. Vier Personen wurden dabei verletzt und mussten ins Spital gefahren werden.

Beim Fahrzeuglenker wurden Alkoholsymptome festgestellt. Ein Atemlufttest ergab einen Wert von 0,45 mg/l. Zudem war der Mann lediglich im Besitze eines Lernfahrausweises. Sein Beifahrer war nicht als Begleitperson berechtigt.

Aufgrund der Rauchentwicklung des Fahrzeuges wurde die Feuerwehr der Stadt Luzern aufgeboten. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von rund 20'000 Franken.

(SDA)