Abes Wahlsieg gibt Börsen Auftrieb

Der Wahlsieg des konservativen Ministerpräsidenten Shinzo Abe bei der Parlamentswahl in Japan hat der Tokioter Börse weiteren Auftrieb gegeben. Der Nikkei-Index markierte im Vormittagshandel ein 21-Jahreshoch.
23.10.2017 06:32

Der Index der 225 Standardwerte gewann 0,9 Prozent und notierte bei 21'658 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index legte um 0,8 Prozent zu auf 1744 Zähler.

Anleger verbanden mit Abes Erfolg vor allem die Hoffnung auf eine Fortsetzung von dessen Abenomics genannten Wirtschaftspolitik. Der rechtskonservative Regierungschef sei nach der Verteidigung der Zweidrittel-Mehrheit für seine Koalition gestärkt und könne nun mutiger reformieren, erklärten Analysten. Eine weitere lockere Geldpolitik der japanischen Notenbank könnte wie bereits zuletzt den Yen schwächen und so Exporteuren helfen.

Der Dollar legte auf ein Dreimonatshoch bei 113,79 Yen zu. Der Euro gab 0,15 Prozent nach auf 1,1769 Dollar. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9844 Franken je Dollar und 1,1587 Franken je Euro gehandelt.

(AWP)