Aktien Asien: Börse Tokio dank Yen-Schwäche weiter auf Höhenflug

Asiens wichtigste Aktienmärkte haben ihre Vortagesgewinne zur Wochenmitte ausgebaut. Dabei setzte vor allem die Tokioter Börse ihre beeindruckende Aufwärtsbewegung fort. Börsianer verwiesen auf positive Vorgaben von der Wall Street und der US-Technologiebörse Nasdaq. Die dortigen Aktien hatten am Dienstag von unerwartet guten Quartalsberichten vieler grosser US-Unternehmen profitiert. Der japanlastige Sammelindex Stoxx 600 Asia Pacific stieg zuletzt um 0,71 Prozent auf 180,74 Punkte.
26.04.2017 09:55

Der japanische Nikkei-Index 225 schloss mit einem Plus von 1,10 Prozent bei 19'289,43 Punkten, dem höchsten Stand seit mehr als einem Monat. Gleichzeitig baute der Tokioter Leitindex seine Gewinnsträhne der vergangenen vier Handelstage auf fast 5 Prozent aus. Wieder einmal war die Rally dem sich weiter abschwächenden Yen zu verdanken, der seit Mitte April nun bereits rund 6 Prozent an Wert zum Euro verloren hat.

Auch an den chinesischen Festlandsbörsen ging es am Mittwoch weiter nach oben. Dabei bevorzugten die Anleger weiterhin eher defensive Standardwerte aus dem Versorger- und dem Konsumsektor. Der CSI-300-Index, der die Entwicklung der 300 grössten Aktienwerte an den Festlandbörsen abbildet, rückte um 0,13 Prozent auf 3'445,78 Punkte vor. Der Hang-Seng-Index in Hongkong gewann - gestützt von robusten Finanzwerten - zuletzt 0,35 Prozent auf 24'541,43 Punkte.

Der Sensex-Index im indischen Mumbai, wo ebenfalls noch gehandelt wird, stieg zuletzt um 0,43 Prozent auf 30'073,16 Punkte. In Sydney endete der ASX-200-Index 0,69 Prozent höher bei 5'912,04 Punkten.

edh/ag

(AWP)