Aktien Asien: Deutliche Gewinne in Hongkong und Sydney

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (awp international) - An den asiatischen Börsen hat sich am Donnerstag die Erholung vom Brexit-Schock fast überall fortgesetzt. Besonders deutliche Gewinne verzeichneten die Börsen in Hongkong und Australien. In Japan traten die Indizes dagegen nahezu auf der Stelle. Der japanlastige Sammelindex Stoxx 600 Asia/Pacific stieg zuletzt um 0,12 Prozent auf 156,38 Punkte.
30.06.2016 10:47

Anleger setzten weiterhin auf Massnahmen der weltweiten Notenbanken zur Abfederung der negativen Folgen durch den Brexit, hiess es. Eine Rede in London von James Bullard, Chef der US-Notenbank Fed in St. Louis, könnte an diesem Donnerstag neue Hinweise geben auf die weitere US-Zinspolitik. Nicht wenige Marktbeobachter gehen inzwischen davon aus, dass die Vereinigten Staaten den Leitzins vor 2018 nicht erneut anheben werden.

In Tokio ging der Leitindex Nikkei-225-Index mit plus 0,06 Prozent auf 15575,92 Punkte nahezu unverändert aus dem Handel. Nach dem stärker als erwartet ausgefallenen Rückgang der Industrieproduktion im Mai spekulierten anscheinend einige Anleger auf weitere konjunkturelle Stützungsmassnahmen seitens der Regierung beziehungsweise der japanischen Zentralbank, schrieben die Ökonomen der Postbank. Sie verwiesen darauf, dass Ministerpräsident Abe die geplante Mehrwertsteuererhöhung bereits verschoben habe.

In China rückte der CSI-300-Index, der die Entwicklung der 300 grössten Aktienwerte der Festlandbörsen in Shenzhen und Shanghai abbildet, um weitere 0,08 Prozent auf 3153,92 Punkte vor. Und in Hongkong, wo auch ausländische Anleger uneingeschränkt handeln können, setzte der Hang-Seng-Index seine am Vortag gestartete Erholung eindrucksvoll fort. Er legte um 1,75 Prozent auf 20794,37 Punkte zu. HSBC Holdings Plc and CK Hutchison Holdings, die zu den Unternehmen mit besonders enger Bindung an Europa zählen, legten zu. Zudem waren Immobilientitel besonders gefragt.

In Sydney gelang dem ASX-200-Index mit plus 1,77 Prozent ein Sprung nach oben auf 5233,38 Punkte. Investoren drängten auch deshalb wieder stärker in den australischen Markt, weil der Leitindex seit Jahresanfang zuletzt gut 300 Punkte tiefer gestanden habe, kommentierte ein Marktstratege. Der indische Sensex-Index in Mumbai stieg am Donnerstag bislang um 1,03 Prozent auf 27 016,37 Punkte. Massnahmen der Regierung zur Ankurbelung der Wirtschaft uind die weltweite Börsenerholung vom Brexit-Votum seien die Gründe, hiess es am Markt./ajx/ag

(AWP)