Aktien Asien: Durchweg Gewinne nach positiven Signalen vom US-Arbeitsmarkt

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (awp international) - Nach den positiven Arbeitsmarktdaten aus den USA sind die asiatischen Aktienmärkte am Montag durch die Bank positiv in die neue Woche gestartet. Der japanlastige Sammelindex Stoxx 600 Asia/Pacific stieg zuletzt um 1,39 Prozent auf 166,76 Punkte, nachdem im Juli in den USA überraschend viele Stellen geschaffen wurden. Börsianer werteten dies als ein ermutigendes Signal für die Weltwirtschaft. Am Freitag waren davon bereits die Kurse an der Wall Street beflügelt worden.
08.08.2016 10:00

Die grössten Kursgewinne gab es in Japan, wo der Nikkei-225-Index den Tag 2,44 Prozent höher bei 16650,57 Punkten beendete. Die japanischen Exportwerte profitierten vor dem Hintergrund der US-Daten vom starken Dollar und dem folglich schwachen Yen, was den Export für die japanischen Firmen erleichtert. Toyota-Papiere gewannen vor diesem Hintergrund mehr als 3 Prozent. Spitzenwert im Nikkei waren die Papiere von Pioneer mit einem Aufschlag von fast 17 Prozent. Der Elektronikhersteller hatte den Markt mit seinem operativen Gewinn überrascht.

Chinesische Aktien konnten in dem asienweit positiven Marktumfeld schwache Aussenhandelsdaten aus dem Reich der Mitte abschütteln. In Shanghai beendete der CSI-300-Index, der die Entwicklung der 300 grössten Aktienwerte der Volksrepublik abbildet, den Tag mit einem Aufschlag von 0,91 Prozent bei 3234,18 Punkten. Wie die Pekinger Zollverwaltung am Montag in Peking mitgeteilt hatte, waren die Exporte der weltweit zweitgrössten Volkswirtschaft im Juli um 4,4 Prozent auf knapp 185 Milliarden Dollar gesunken.

Der Hongkonger Hang-Seng-Index gewann zuletzt 1,41 Prozent auf 22459,31 Punkte. Im australischen Sydney schloss der ASX-200-Index um 0,74 Prozent höher bei 5537,84 Punkten. Der Sensex-Index im indischen Mumbai rückte zuletzt um 0,29 Prozent auf 28158,60 Punkte vor./tih/das

(AWP)