Aktien Asien: Erholung bei Tech-Aktien und Ölpreise stützen die Kurse

Die anhaltende Kurserholung von Technologieaktien und weiter stabilisierte Ölpreise haben Asiens Börsen am Montag moderate Gewinne beschert. Deutlicher bergauf ging es an den chinesischen Handelsplätzen. Lediglich in Indien mussten die Anleger Kursrückgänge verkraften.
26.06.2017 10:25

Der Sammelindex Stoxx 600 Asia Pacific sank zuletzt um 0,09 Prozent auf 181,16 Punkte. Derweil knüpfte der japanische Leitindex Nikkei 225 an seine moderaten Gewinne vom Freitag an und schloss 0,10 Prozent höher bei 20 153,35 Punkten. Zu den Favoriten der Anleger zählten Aktien von Airbag-Herstellern und Autozulieferern, nachdem der Airbag-Hersteller Takata wegen der Folgen eines gewaltigen Rückruf-Desasters Insolvenz in Japan und den USA angemeldet hatte.

Denn zur Finanzierung eines Restrukturierungsplans soll Takata nun für rund 175 Milliarden Yen (1,4 Milliarden Euro) an den chinesisch kontrollierten US-Zulieferer Key Safety Systems (KSS) verkauft werden. Die Takata-Titel hatten vergangene Woche drei Viertel ihres Werts verloren und wurden am Montag nicht gehandelt. Am 27. Juli soll das Unternehmen von der Börse genommen werden.

Für die Aktien von Toshiba ging es um rund 3 Prozent bergab. Der krisengebeutelte Elektronikkonzern muss zum 1. August die erste japanische Börsenliga verlassen. Ein Bilanzskandal und die Insolvenz der US-Nukleartochter Westinghouse hatten Toshiba in eine schwere Krise gestürzt.

Bankentitel litten darunter, dass sich für die heimischen Institute angesichts des geldpolitischen Straffungskurses der US-Notenbank Fed die Kreditaufnahme in Dollar verteuert.

Deutlicher bergauf als in Japan ging es mit den Aktienkursen in China: Der CSI-300-Index , der die grössten Werte an den Börsen in Shanghai und Shenzhen umfasst, zog um 1,25 Prozent auf 3668,09 Punkte an, während der Hang-Seng-Index der Sonderverwaltungszone Hongkong 0,74 Prozent auf 25 859,97 Zähler gewann.

Der australische ASX-200-Index schloss 0,08 Prozent höher bei 5720,16 Punkten, womit er an seine moderate Erholung vom Freitag anknüpfte. Im indischen Mumbai notierte der noch länger gehandelte Sensex-Index derweil zuletzt 0,49 Prozent tiefer bei 31 138,21 Zählern./gl/fbr

(AWP)