Aktien Asien: Gewinne - US-Vorgaben und Hoffnungen auf Corona-Impfstoff stützen

Die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte haben am Freitag wieder zugelegt und sich von den Abgaben am Vortag etwas erholt. Damit setzte sich der schwankende Kursverlauf der Vortage fort. Einmal mehr gaben die US-Börsen die Richtung vor. Mit den Nasdaq-Indizes, die neue Rekordhochs erreichten, als Zugpferd hatten die US-Märkte am Donnerstag im Plus geschlossen.
21.08.2020 08:55

Die Kursgewinne an den asiatischen Börsen begründete Marktstratege Stephen Innes vom Broker AxiCorp auch mit zuversichtlichen Aussagen des US-Pharmakonzerns Pfizer zu den laufenden Tests eines Corona-Impfstoffs. Dies habe die Stimmung an den Märkten verbessert, merkten auch die Marktstrategen der Deutschen Bank um Jim Reid an.

Sie verwiesen zudem auf eine Meldung vom Vortag nach Handelsschluss an den meisten asiatischen Börsen, wonach die USA und China wegen ihres langjährigen Handelsstreits nun doch wieder miteinander reden wollen. Die beiden Länder hätten sich auf ein Telefongespräch verständigt, hatte das chinesische Handelsministerium am Donnerstag in Peking mitgeteilt. Ein konkreter Zeitpunkt wurde aber nicht genannt. Eigentlich waren Gespräche für vergangenes Wochenende vorgesehen, um die Überprüfung eines Handelsdeals vorzunehmen. Das Treffen wurde aber abgesagt.

Der japanische Nikkei-225-Index schloss 0,17 Prozent höher bei 22 920,30 Punkten. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen rückte zuletzt um 0,31 Prozent auf 4693,44 Punkte vor. Für den Hang-Seng-Index der Sonderverwaltungszone Hongkong ging es im späten Handel um 1,23 Prozent auf 25 095,57 Punkte nach oben./mf/jha/

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Hang Seng23'235.42-0.32%
Hang Seng23'235.42-0.32%

Investment ideas