Aktien Asien: Japans Börse meldet sich mit Gewinnen zurück

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (awp international) - Die Tokioter Börse hat sich am Dienstag mit Gewinnen aus dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende zurückgemeldet. An anderen Handelsplätzen in Asien wurden dagegen einige Gewinne aus der jüngsten Erholungsrally nach dem Brexit-Rückschlag gesichert.
19.07.2016 10:20

Der japanlastige Sammelindex Stoxx 600 Asia/Pacific legte zuletzt 0,33 Prozent auf 163,49 Punkte zu und bewegt sich damit weiter auf dem höchsten Niveau seit Januar. Der Tokioter Leitindex Nikkei-225-Index gewann 1,37 Prozent auf 16 723,31 Punkte. Der Markt bleibe weiter im Aufwind des deutlichen Wahlsieges des Regierungslagers vor einer Woche, hiess es.

Deutlich abwärts ging es dagegen für die Aktien von Softbank . Die Anleger reagierten ungehalten auf die Milliardenübernahme des britischen Chipdesigners ARM , die tags zuvor bekannt gegeben worden war. Die Softbank-Aktie fiel um mehr als 10 Prozent.

Im Zuge des Pokemon-Go-Booms setzten Nintendo-Aktien dagegen ihren Höhenflug mit plus 14 Prozent fort. In sieben Handelstagen konnten sich die Papiere inzwischen mehr als verdoppeln.

An den meisten Börsen Chinas ging es dagegen etwas abwärts. In der Sonderverwaltungszone Hongkong, wo neben chinesischen auch ausländische Marktteilnehmer handeln dürfen, sank der Hang-Seng-Index um 0,60 Prozent auf 21 673,20 Punkte. Der CSI-300-Index, der die Entwicklung der 300 grössten Aktienwerte der chinesischen Festlandbörsen abbildet, verlor 0,42 Prozent nach auf 3248,23 Punkte. Für den Composite-Index der Börse im südchinesischen Shenzen ging es dagegen um 0,32 Prozent aufwärts.

In Australien büsste der ASX 200 0,13 Prozent auf 5451,25 Punkte ein. Er pausierte damit auf dem höchsten Niveau seit Dezember des Vorjahres. Der indische Sensex-Index sank im späten Handel um 0,17 Prozent auf 27 700,23 Punkte./ag/das

(AWP)