Aktien Asien: Kurse folgen US-Erholung - Banken, Rohstoff- und Tech-Titel vorn

Die vortags schwachen asiatischen Aktienmärkte sind am Donnerstag der Kurserholung an der Wall Street gefolgt. Zu den Favoriten der Anleger gehörten Finanztitel, nachdem erstmals alle grossen Geldhäuser den jährlichen Stresstest der amerikanischen Notenbank Fed bestanden hatten.
29.06.2017 10:35

Dazu setzen die Anleger laut Börsianern darauf, dass die grossen globalen Volkswirtschaften wachsen und steigende Zinsen verkraften können. Die Aktien von Rohstoffunternehmen zählten dank der positiven Konjunkturerwartungen und Technologietitel im Zuge der deutlich gestiegenen US-Technologiebörse Nasdaq ebenfalls zu den Gewinnern.

Der Sammelindex Stoxx 600 Asia Pacific kam mit einem Plus von 0,03 Prozent auf 178,40 Punkte kaum von der Stelle. Für den japanischen Leitindex Nikkei 225 ging es hingegen um deutlichere 0,45 Prozent auf 20 220,30 Punkte hoch. Zu den grössten Gewinnern gehörten die Aktien der Finanzunternehmen Mitsubishi UFJ Financial, Sumitomo Mitsui Financial und Nomura.

Der CSI-300-Index , der die grössten Werte an den chinesischen Börsen in Shanghai und Shenzhen beinhaltet, gewann 0,62 Prozent auf 3668,83 Punkte. Die Landeswährung Yuan kletterte weiter und erreichte den höchsten Stand seit der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten im November. Der Hang-Seng-Index der Sonderverwaltungszone Hongkong rückte um 1,01 Prozent auf 25 943,25 Zähler vor.

Beim rohstofflastigen australischen ASX-200-Index stand am Ende ein sattes Plus von 1,08 Prozent auf 5818,10 Zähler zu Buche. Der noch länger gehandelte Sensex-Index im indischen Mumbai gewann zuletzt 0,30 Prozent auf 30 927,09 Punkte. Kurz vor der Umsetzung von Indiens wohl grösster Steuerreform seit der Unabhängigkeit machen sich derweil viele Beobachter auf eine schwierige Anfangszeit gefasst. In der Nacht zum Samstag wird die GST (Goods and Services Tax) eingeführt - eine neue einheitliche Steuer auf Waren und Dienstleistungen, die das Steuersystem vereinfachen soll./gl/stb

(AWP)