Aktien Asien: Moderate Erholung nach Kurseinbruch

Mit ein wenig Rückenwind von der Wall Street haben die Börsen Asiens im Mittwoch einen Erholungsversuch gestartet. Investoren setzen nach dem Kursrutsch in den vergangenen Wochen wieder einmal drauf, dass Chinas Führung der Wirtschaft im Zweifel kräftig unter die Arme greifen werde, sagte ein Händler.
24.10.2018 08:36

Allerdings bleibe die Stimmung angeschlagen. Der Zollstreit zwischen China und den USA, das Thema Saudi-Arabien sowie steigende Zinsen an den Anleihemärkten bleiben Belastungsfaktoren. Gerade steigende Zinsen könnten zum Problem für viele hoch verschuldete chinesische Unternehmen werden.

Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Werten an den Börsen des chinesischen Festlands stieg zuletzt um 0,37 Prozent auf 3195,55 Punkte. In Hongkong war der Hang-Seng-Index mit 25 353,19 Zählern kaum verändert.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss mit 22 091,18 Punkten und damit 0,37 Prozent höher als am Vortag. Da war er zwischenzeitlich auf das tiefste Niveau seit August gefallen./mis/jha/

(AWP)