Aktien Asien: Nikkei baut Gewinnserie auf vierzehn Tage aus

Der japanische Nikkei hat seine Gewinnserie am Freitag fortgesetzt - wenn auch nur noch hauchdünn. An seinem vierzehnten positiven Handelstag in Folge stieg der Leitindex um 0,04 Prozent 21 457,64 Punkte. Tags zuvor hatte er es erstmals seit 1996 wieder über die Marke von 21 500 Punkten geschafft.
20.10.2017 09:05

Für anhaltenden Optimismus sorgte bei den Anlegern, dass der US-Senat einen Haushaltsentwurf verabschiedet und damit eine Hürde für die von Präsident Donald Trump geplante Steuerreform aus dem Weg geräumt hat.

Auch der chinesische CSI 300 stabilisierte sich nach seinem Rückschlag von seinem höchsten Niveau seit August 2015. Im späten Handel lag der Index mit den 300 grössten Werten an den chinesischen Börsen in Shanghai und Shenzhen zwar mit 3928,50 Punkten noch knapp im Minus, erholte sich damit aber deutlich von seinem Tagestief bei 3910 Punkten.

Im australischen Sydney schloss der Leitindex ASX 200 leicht im Plus. In Hongkong gewann der Hang-Seng-Index im späten Handel gut ein Prozent./ag/jha/

(AWP)