Aktien Asien: Nikkei-Rally erreicht 21 500 Punkte

Der japanische Nikkei hat an seinem dreizehnten Gewinntag in Serie erstmals seit 1996 wieder 21 500 Punkte erreicht. Letztlich gewann der Leitindex am Donnerstag dann noch 0,40 Prozent auf 21 448,52 Punkte.
19.10.2017 09:23

Der schwache Yen und die hohe Nachfrage aus China halten Japans Exportwirtschaft weiter am Laufen. Im September legten die Ausfuhren zum dritten Mal in Folge zweistellig zu - wenn auch nicht ganz so dynamisch wie im August und von Experten erwartet.

Für den chinesischen CSI-300-Index ging es nach erwartungsgemässen Wirtschaftsdaten etwas abwärts. Der Index mit den 300 grössten Werten an den chinesischen Börsen in Shanghai und Shenzhen sank um 0,33 Prozent auf 3931,25 Punkte. Am Montag hatte er das höchste Niveau seit August 2015 erreicht.

Zum Auftakt des chinesischen Parteikongresses, einem nur alle fünf Jahre stattfindenden politischen Schlüsseltreffen, gab es derweil kaum Anzeichen, dass die Stützungsmassnahmen bald zurückgefahren werden.

Im australischen Sydney schloss der Leitindex ASX 200 leicht im Plus. In Hongkong lag der Hang-Seng-Index im späten Handel im Minus./ag/

(AWP)