Aktien Asien: Optimismus der Wall Street steckt an

Asiens Börsen sind mit Gewinnen in die neue Woche gestartet. Sie folgten damit der Wall Street, die vor dem Wochenende ihren Rekordlauf fortgesetzt hatte. Am kräftigsten ging es in Hongkong und Südkorea aufwärts. Der jüngste Raketentest Nordkoreas habe die Anleger nicht mehr weiter beunruhigt, sagte ein Marktbeobachter. Die Börse in Japan blieb am Montag wegen eines Feiertags geschlossen.
18.09.2017 08:05

Der südkoreanische Leitindex Kospi, der noch am Freitag leicht unter dem neuesten nordkoreanischen Raketentest gelitten hatte, machte diese Verluste mehr als wett und stieg im späten Handel um 1,3 Prozent. Der Hang-Seng-Index in Hongkong legte um gut 1 Prozent zu. Der CSI-300-Index , der die 300 grössten Werte an den Börsen in Shanghai und Shenzhen abbildet, zog um 0,44 Prozent auf 3848,08 Punkte an.

Nordkorea hatte in der Nacht auf Freitag trotz Verschärfung der UN-Sanktionen wegen seines jüngsten Atomwaffentests erneut eine Rakete von mehreren tausend Kilometern Reichweite über Japan hinweg gefeuert. Die Rakete sei nach dem Start nahe der Hauptstadt Pjöngjang 3700 Kilometer weit geflogen und dann in den Pazifischen Ozean gestürzt, teilte der südkoreanische Generalstab am Freitag mit./das/she

(AWP)