Aktien Asien: Positiver Trend setzt sich meist fort - Fester Yen belastet Japan

Asiens Börsen haben sich am Mittwoch überwiegend positiv entwickelt und damit etwas von ihrem jüngsten Kursrutsch erholt. Auch die Wall Street hatte am Vortag mit positiven Vorzeichen geschlossen. Nach anfänglichen Verlusten hatten die Aktien dort am Ende leichte Gewinne verbucht.
14.02.2018 08:34

Der japanische Markt musste am Mittwoch jedoch angesichts eines steigenden Yen, der die exportierenden Unternehmen belastet, Verluste hinnehmen. Der japanische Index Nikkei 225 verlor 0,43 Prozent auf 21 154,17 Punkte.

Weiter aufwärts ging es vor allem in China samt Hongkong. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten aus Festland-China gewann bis zum Börsenschluss 0,80 Prozent auf 3966,96 Punkte. Der Hang Seng in der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong stieg im späteren Handel um rund 1,8 Prozent auf 30 376,08 Punkte.

Zum Ende der Woche sind viele Börsen in Asien geschlossen: China, Hongkong, Taiwan, Singapur, Malaysia und Indonesien begehen ihre Neujahrsfeiern für das Jahr des Hundes. Auf dem chinesischen Festland sind die Märkte von Donnerstag bis Mittwoch kommender Woche geschlossen./elm/jha/

(AWP)