Aktien Asien: Starke Gewinne in Japan nach Oberhaus-Wahl

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (awp international) - Die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte sind überwiegend mit klaren Gewinnen in die neue Woche gestartet. Die stärksten Kursaufschläge verzeichnete dabei am Montag die japanische Börse, die vom Ausgang der Oberhaus-Wahl beflügelt wurde. Daraus ging das Regierungslager von Ministerpräsident Shinzo Abe als deutlicher Sieger hervor. Der Sammelindex Stoxx 600 Asia/Pacific stand zuletzt 2,08 Prozent höher bei 160,62 Punkten.
11.07.2016 10:03

Der Tokioter Leitindex Nikkei 225 schloss mit einem Plus von 3,98 Prozent bei 15 708,82 Punkten. Das war der höchste Tagesgewinn seit mehr als vier Monaten. Ministerpräsident Abe wertete das Ergebnis der Wahl als Mandat für seine "Abenomics" genannte Wirtschaftspolitik aus extrem gelockerter Geldpolitik, Konjunkturprogrammen und Reformen. Am Markt wird daher nun mit weiteren Massnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft gerechnet. Neben dem Wahlausgang trugen auch gute US-Arbeitsmarktdaten vom Freitag zur Kauflaune der Anleger bei.

Unter den Einzelwerten ragten Nintendo-Aktien mit einem Anstieg um sagenhafte 25 Prozent heraus. Die Papiere des Herstellers von Elektronikspielen profitierten vom grossen Verkaufserfolg des neuen Smartphone-Spiels "Pokemon Go". Panasonic-Titel verteuerten sich um knapp 8 Prozent. Auslöser waren Spekulationen um eine Partnerschaft mit Volkswagen bei Elektroauto-Batterien.

In der Sonderverwaltungszone Hongkong, wo neben chinesischen auch ausländische Marktteilnehmer handeln dürfen, stand der länger gehandelte Hang-Seng-Index zuletzt 1,49 Prozent höher bei 20 869,86 Punkten. Der CSI-300-Index, der die Entwicklung der 300 grössten Aktienwerte der chinesischen Festlandbörsen abbildet, verbuchte hingegen ein nur moderates Plus von 0,35 Prozent auf 3203,33 Punkte.

In Australien stieg der ASX 200 um 2,04 Prozent auf 5337,10 Punkte. Der indische Sensex-Index legte im späten Handel um 1,77 Prozent auf 27 606,30 Zähler zu./edh/das

(AWP)