Aktien Asien: Überwiegend moderate Kursgewinne zum Wochenschluss

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (awp international) - In Asien haben die meisten Börsen am Freitag moderate Gewinne verzeichnet. Der japanlastige Sammelindex Stoxx 600 Asia/Pacific stand zuletzt 0,09 Prozent höher bei 164,34 Punkten. Den Märkten fehle es derzeit etwas an Dynamik, sagte ein Analyst.
19.08.2016 10:02

In Tokio beendete der Nikkei-225-Index den Handel bei dünnen Umsätzen mit plus 0,36 Prozent auf 16 545,82 Punkte. Auf Wochensicht verlor der Leitindex aber 2,2 Prozent. An der Nikkei-Spitze sprangen die Papiere des Wafer-Herstellers Sumco zum Wochenausklang um mehr als 11 Prozent hoch. Die Aktien des IT-Dienstleisters Fujitsu verteuerten sich nach einer Hochstufung durch JPMorgan um mehr als 9 Prozent.

Der CSI-300-Index, der die Entwicklung der 300 grössten in Shanghai und Shenzhen notierten Aktien in Festlandchina abbildet, schloss beim Plus von 0,02 Prozent auf 3365,02 Punkte so gut wie unverändert. Die Woche verlief für den Index mit einem Zuwachs von mehr als 2 Prozent recht erfolgreich.

Beim Hang-Seng-Index in Hongkong stand gegen Handelsende ein Minus von 0,31 Prozent auf 22 951,01 Punkte auf der Kurstafel, was auf Wochensicht aber ein Plus von 0,8 Prozent bedeuten würde. Aktien von Casino-Betreibern wie Sands China und Galaxy Entertainment verbuchten am Freitag hohe Kursverluste von annähernd 5 beziehungsweise mehr als 3 Prozent.

In Sydney gewann der australische Leitindex ASX-200-Index 0,34 Prozent auf 5526,68 Punkte. In Mumbai stand der indische Sensex-Index gegen Handelsende 0,33 Prozent tiefer bei 28 031,87 Punkten./ajx/stb

(AWP)