Aktien Asien: Überwiegend Gewinne nach Beruhigung an den US-Börsen

Die Börsen Asiens sind am Dienstag überwiegend auf Erholungskurs gegangen. Dass sich der US-Leitindex Dow Jones Industrial am Montag im Handelsverlauf weitgehend erholt und die Nasdaq-Indizes sogar zugelegt hatten, beruhigte auch die Anleger an den asiatischen Aktienmärkten. Der breit gefasste Index Stoxx 600 Asia Pacific gewann zuletzt 1,26 Prozent auf 182,48 Punkte.
28.03.2017 09:57

Zum Wochenstart hatten die Börsen mit Verlusten auf das Scheitern der Gesundheitsreform in den Vereinigten Staaten reagiert. "Die Erholung heute könnte vor allem daran liegen, dass so manche Investoren nach den Verlusten der vergangenen Tage so kurz vor Monats- und Quartalsende wieder an die Märkte zurückkehren", kommentierte Marktanalyst Michael Hewson von CMC Markets UK.

In Japan rückte der Leitindex Nikkei 225 um 1,14 Prozent auf 19 202,87 Punkte vor und machte damit einen Teil seiner Vortagesverluste wieder wett. Positiv wirkte auch, dass der Yen im Vergleich zum US-Dollar bis Handelsschluss wieder etwas zurückkam, denn eine schwächere Währung kann die Exporte ankurbeln. Eine positive Studie der Deutschen Bank gab den Panasonic-Papiere Auftrieb. Sie rückten als einer der Spitzenwerte im Nikkei um 3,05 Prozent auf 1232 Yen vor. Die Experten hatten ihre Kaufempfehlung bekräftigt und das Kursziel auf 1600 Yen angehoben.

Für den Hongkonger Hang-Seng-Index , der noch länger gehandelt wird, ging es zuletzt um 0,34 Prozent auf 24 275,76 Punkte aufwärts. Der CSI-300-Index , der die 300 grössten Werte an den Festlandbörsen in Shanghai und Shenzhen abbildet, weitete hingegen seinen Vortagesverlust hingegen noch etwas aus und schloss mit minus 0,24 Prozent auf 3469,81 Zähler. Unter den grössten Verlierern fanden sich die Papiere von Air China mit minus 3,26 Prozent.

In Südkorea gewannen die Aktien von Samsung 0,68 Prozent. Am Mittwoch will der Konzern sein neues Flaggschiff-Smartphone-Modell Galaxy S8 vorstellen. Zudem könnte das Pannen-Smartphone Galaxy Note 7 nach Klärung der Gründe für die Akku-Brände nun doch wieder auf den Markt zurückkehren.

Im australischen Sydney beendete der ASX-200-Index den Tag mit plus 1,30 Prozent auf 5821,23 Punkte. Der Sensex-Index im indischen Mumbai stieg zuletzt um 0,60 Prozent auf 29 411,73 Zähler./ck/mis

(AWP)