Aktien Asien: Überwiegend Verluste - Yen-Schwäche stützt Japans Börse

Die asiatischen Aktienmärkte sind am Mittwoch der Wall Street gefolgt und haben nachgegeben. Besonders kräftig ging es an den Festlandbörsen Chinas abwärts, während sich Japans Aktienmarkt stabil hielt. Der Sammelindex Stoxx 600 Asia Pacific sank zuletzt um 0,69 Prozent auf 180,30 Punkte.
19.04.2017 10:19

Im Fokus bleibe nach wie vor der deutliche Verfall der Eisenerz-Preise, sagte ein Börsianer und verwies darauf, dass sie seit ihrem Hoch im Februar mittlerweile rund ein Drittel eingebüsst hätten. Es gebe Sorgen um eine Abschwächung der Wirtschaft in China und wachsende Zweifel an den "Trump-Effekten". Gemeint sind positive Impulse durch versprochene Massnahmen des neuen US-Präsidenten Donald Trump, etwa Steuererleichterungen für Unternehmen oder Infrastrukturprojekte.

In China sank der CSI-300-Index, der die Entwicklung der 300 grössten Aktienwerte an den Festlandbörsen abbildet, um 0,48 Prozent auf 3446,08 Punkte. In Hongkong büsste der Hang-Seng-Index zuletzt 0,47 Prozent auf 23 813,04 Punkte ein.

In Japan stützte erneut der schwächelnde Yen die Kurse: Der Nikkei-Index 225 hielt sich mit plus 0,07 Prozent auf 18 432,20 Zähler stabil. Eine schwächere Währung erleichtert japanischen Unternehmen den Export, da ihre Waren im Ausland günstiger zu haben sind.

Unter den Einzelwerten standen ein weiteres Mal die Anteilsscheine des schwer angeschlagenen Technologiekonzerns Toshiba im Fokus, die um knapp 5 Prozent stiegen. Händler verwiesen auf einen Bericht in der Zeitung "Nikkei", dass Foxconn zusammen mit dem kontrollierten Elektronikkonzern Sharp ein Gebot für das Speicherchip-Geschäft von Toshiba machen wolle.

Der Sensex-Index im indischen Mumbai zeigte sich zuletzt kaum verändert mit minus 0,11 Prozent 29 286,97 Punkte. In Sydney beendete der ASX-200-Index den Tag erneut schwächer mit minus 0,56 Prozent auf 5804,01 Punkte. Ein weiteres Mal dominierten Bergbau-Aktien das Feld der grössten Verlierer, nachdem die Eisenerzpreise über Nacht zeitweise wieder deutlich nachgegeben hatten./ck/das

(AWP)