Aktien Europa: Anleger sichern weitere Gewinne

PARIS/LONDON (awp international) - An den zuletzt sehr gut gelaufenen europäischen Börsen hat sich die Kurskorrektur am Dienstag fortgesetzt. "Der Markt versucht, die starken Gewinne der vergangenen Woche zu verdauen, während sich die Anleger auch auf die Sitzung der Europäischen Zentralbank am Donnerstag einstellen und entsprechend positionieren", erklärte Konstantin Oldenburger, Marktanalyst vom Broker CMC Markets.
19.07.2016 10:54

Der EuroStoxx 50 verlor nach rund anderthalb Stunden Handel 0,97 Prozent auf 2920,67 Punkte. Zuvor war er seit seinem Zwischentief Anfang Juli in der Spitze um fast 9 Prozent geklettert. Auch der CAC-40-Index in Paris sank zuletzt um 0,86 Prozent auf 4320,19 Punkte und der Londoner FTSE-100-Index gab um 0,35 Prozent auf 6771,79 Punkte nach.

Beim Blick auf die Branchentafel fielen vor allem Rohstoffwerte mit deutlichem Abschlag negativ auf. Der Branchenindex Stoxx 600 Basic Resources war im Aufwind steigender Rohstoffpreise zuletzt auf den höchsten Stand seit August des Vorjahres geklettert. Nun ging es für die Papiere der Bergbaukonzerne BHP Billiton , Anglo American , Glencore und Rio Tinto um über 3 Prozent abwärts. Letztere enttäuschten mit einem schwächeren Anstieg der Eisenerzproduktion als erhofft.

Aber auch die zuletzt starken Autoaktien und Banken zollten der jüngsten Rally Tribut.

Etwas abwärts ging es auch für Novartis . Der Schweizer Pharmakonzern schliesst einen Gewinnrückgang im laufenden Jahr nicht mehr aus. Schwindende Umsätze bei seinem Krebsmittel Gleevec und gesteigerte Ausgaben für das Herzmedikament Entresto drücken auf die Profitabilität./ag/das

(AWP)