Aktien Europa: Auf dem Vormarsch - Hoffnung auf EZB

PARIS/LONDON/MAILAND (awp international) - Europas Aktienmärkte haben am Mittwoch ihren jüngsten Aufwärtstrend fortgesetzt. Anleger setzten darauf, dass die Europäische Zentralbank (EZB) am morgigen Donnerstag ihr Anleihenkaufprogramm verlängern werde, kommentierte Analyst Mike van Dulken von Accendo Markets. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone gewann am Vormittag weitere 1,20 Prozent auf 3137,94 Punkte. Der französische CAC-40-Index stieg um 1,21 Prozent auf 4687,98 Punkte. Für den Londoner FTSE 100 ging es um 1,17 Prozent auf 6859,47 Zähler nach oben.
07.12.2016 11:10

Finanz- und Rohstoffwerte verbuchten hohe Gewinne. Die Aktien der Deutschen Bank sprangen an der Eurostoxx-Spitze um gut 5 Prozent hoch. Societe Generale gewannen rund 3 Prozent. In London legten zudem die Anteile von Bergbaukonzernen kräftig zu. Händler verwiesen dazu auf die gestiegenen Metallpreise. Rio Tinto gewannen mehr als 4 Prozent, angefeuert auch von einer Hochstufung der Schweizer Bank Credit Suisse.

Italiens Aktienmarkt zeigt sich von den jüngsten Entwicklungen im Land weiterhin unbeeindruckt. Bankenkrise, abgelehnte Verfassungsreform, Rücktrittsankündigung von Ministerpräsident Matteo Renzi - dies alles prallt am Mailänder FTSE MIB weiter ab. Der Leitindex rückte zuletzt um ein knappes Prozent auf 17 924,99 Punkte vor. Zur Erinnerung: Am Montagnachmittag stand der Index noch rund 1000 Punkte tiefer. Marktexperte Michael Hewson von CMC Markets sprach daher von einer fast schon surrealen Entwicklung, während Analyst Mike van Dulken als Hoffnungsschimmer auf eine wohl doch anstehende Rekapitalisierung der maroden Bank Monte dei Paschi di Siena (MPS) und möglicherwiese auch anderer Institute verwies.

Die Aktien der Monte dei Paschi schnellten jedenfalls um rund 8 Prozent hoch und auch die anderen italienischen Bankentitel verzeichneten kräftige Gewinne. Die Unicredit etwa legten um annähernd 4 Prozent zu.

In Zürich waren die Anteile der Credit Suisse der mit weitem Abstand beste Wert mit einem Plus von mehr als 7 Prozent. Die Bank hatte anlässlich ihres Investorentages zwar erwartungsgemäss die mittelfristigen Ziele in den Kernbereichen teilweise gesenkt, das Institut kommt aber mit den Sparmassnahmen im laufenden Jahr und dem Personalabbau besser voran als geplant./ajx/fbr

(AWP)