Aktien Europa: Kaum Bewegung vor EZB-Zinsentscheid

PARIS/LONDON (awp international) - Wenige Stunden vor dem Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) sind die Anleger an Europas Börsen am Donnerstag in Deckung geblieben. Beobachter gehen davon aus, dass die Währungshüter das seit März 2015 laufende Anleihenkaufprogramm über den März 2017 hinaus verlängern könnten.
08.09.2016 11:12

Am späten Vormittag trat der EuroStoxx 50 prozentual unverändert auf der Stelle Damit blieb der Eurozonen-Leitindex aber auf dem höchsten Niveau seit Ende Mai. In Paris gewann der CAC-40-Index minimale 0,02 Prozent auf 4558,63 Punkte. Der Londoner FTSE-100-Index rückte um 0,52 Prozent auf 6882,42 Zähler vor.

Aus Branchensicht hatten die zuletzt etwas schwächelnden Bankaktien die Nase vorn: Der Subindex im marktbreiten Stoxx Europe 600 gewann 0,69 Prozent. Dagegen verlor der Index der Einzelhandelsunternehmen als Schlusslicht 0,32 Prozent.

Kursbewegende Unternehmensnachrichten waren einmal mehr dünn gesät. Bei ASML sorgte die Nachricht, dass der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung rund die Hälfte seiner Beteiligung am niederländischen Chipindustrie-Ausrüster verkauft, für Kursverluste von 2,34 Prozent - das bedeutete den letzten Platz im EuroStoxx.

Index-Spitzenreiter waren dagegen die Titel des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefonica : Sie setzten mit einem Plus von 1,45 Prozent ihre jüngste Rally fort und erreichten den höchsten Stand seit Ende April. Für die Papiere des französischen Pharmakonzerns Sanofi ging es dank einer neuen Kaufempfehlung der Privatbank Berenberg um 1,08 Prozent nach oben./gl/fbr

(AWP)