Aktien Europa Schluss: Freundlicher Monatsauftakt nach dem Maifeiertag

Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Dienstag nach dem langen Wochenende zugelegt. Der EuroStoxx 50 arbeitete sich am ersten Handelstag im Mai schrittweise bis auf ein Plus von 0,52 Prozent vor, sodass bei dem Leitindex der Eurozone am Ende 3578,21 Punkte auf der Kurstafel standen. Vor dem Zinsentscheid in den USA und der Stichwahl in Frankreich wollte zu Monatsbeginn aber keine überschwängliche Kauflaune unter den Anlegern aufkommen.
02.05.2017 18:34

Stützend wirkten sich gute Stimmungsdaten aus dem Euroraum aus. Der Einkaufsmanagerindex für die Industrie hatte im April den höchsten Stand seit sechs Jahren erreicht. Ausserdem im Fokus stand die voranschreitende Berichtssaison. BP etwa waren mit einem guten Quartalsbericht ein Zugpferd in London: Der britische Leitindex FTSE 100 stieg um 0,64 Prozent auf 7250,05 Punkte.

Wenige Tage vor der Entscheidung über die künftige französische Präsidentschaft legte auch der Pariser CAC-40 zu, und zwar um 0,70 Prozent auf 5304,15 Punkte. Umfragen deuten weiterhin auf einen Vorsprung für den europafreundlichen Kandidaten Emmanuel Macron gegenüber der rechtspopulistischen Kontrahentin Marine Le Pen hin.

Stützend wirkten sich am Markt auch gute Nachrichten aus Griechenland aus. Das Krisenland kann nach der Abgabe neuer Reform- und Sparversprechen auf weitere Hilfsmilliarden der internationalen Geldgeber hoffen. Experten beider Seiten einigten sich am Dienstag unter anderem auf Pläne für Rentenkürzungen und Steuererhöhungen. Dem Athener Leitindex ASE verhalf dies mit rund 3 Prozent ins Plus auf 733,93 Punkte.

Europaweit standen Aktien aus der Minenbranche mit einem Verlust von 0,76 Prozent bei ihrem Teilindex am deutlichsten unter Druck. Börsianer führten dies wegen schwacher Konjunktursignale aus China auf trübere Preisaussichten bei Rohstoffen zurück. Ähnlich schwach zeigten sich auch Autowerte, die marktbreit unter schwachen Absatzzahlen am US-Markt litten.

Auf der anderen Seite führte der Technologiesektor das Branchentableau mit einem Gewinn von 1,40 Prozent bei ihrem Teilindex an. Nachdem der Handel in Europa zuletzt wegen dem Maifeiertag pausierte, holten die Branchenwerte nun eine Rally vom Vortag in New York nach. Dort hatten die entsprechenden Indizes an der Nasdaq zuletzt neue Rekordstände erreicht.

Bei den Einzelwerten fuhren BP-Papiere in London ein Kursplus von 1,6 Prozent ein. Der Öl-Multi hatte im ersten Quartal die Analysten dank gestiegener Preise mit einem unerwartet deutlichen Gewinnanstieg positiv überrascht. Im Vorjahr hatte BP noch tiefrote Zahlen ausgewiesen./tih/jha/

(AWP)