Aktien Europa Schluss: Leichte Gewinne zum Wochenausklang

Europas Börsen haben sich mit leichten Gewinnen ins Wochenende verabschiedet. Nach der Kursrally vom Dezember und dem starken Start ins neue Jahr fehlten in den vergangenen Tagen frische Impulse. Diese konnte am Freitag auch der viel beachtete US-Arbeitsmarktbericht nicht geben.
06.01.2017 18:49

Der EuroStoxx 50 stieg letztlich um 0,14 Prozent auf 3321,17 Punkte. Am Dienstag hatte er noch mit 3334 Punkten den höchsten Stand seit Mitte Dezember 2015 erreicht. In der ersten Handelswoche 2017 gewann er insgesamt rund ein Prozent.

Der französische CAC-40-Index legte zum Wochenausklang um 0,19 Prozent auf 4909,84 Punkte zu. Der FTSE 100 gewann 0,20 Prozent auf 7210,05 Punkte und blieb damit rund 2 Punkte unter seinem Rekordhoch vom Vortag.

Die Aktien von Sanofi fielen mit einem Kursverlust von 2 Prozent als schwächster Eurostoxx-Wert aus dem Rahmen. Der französische Pharmakonzern hatte in einem Patentstreit eine Schlappe erlitten. Eine US-Richterin in Delaware hatte am Donnerstag angeordnet, dass Sanofi und deren US-Partner Regeneron den Verkauf von Praluent stoppen müssen. Damit errang der weltweit grösste Biotech-Konzern Amgen mit seinem Cholesterin-Senker Repatha einen juristischen Etappensieg.

Getragen wurde das leichte Plus dagegen europaweit von Immobilienwerten , Banken und Autoaktien . Schwach tendierten dagegen der Rohstoffsektor und die Tourismusbranche - letztere vor allem wegen des Kursrutsches der Lufthansa-Aktie nach einer Verkaufsempfehlung der schweizerischen UBS./ag/he

(AWP)