Aktien Europa Schluss: Leichte Verluste vor US-Leitzinsentscheidung

Die europäischen Börsen können sich weiter nicht für eine Richtung entscheiden: Leichten Kursgewinnen am Vortag folgte zur Wochenmitte vor der Leitzinsentscheidung der US-Notenbank wieder ein kleinerer Rückschlag.
14.06.2017 18:25

Der EuroStoxx 50 büsste dabei am Mittwoch 0,30 Prozent auf 3547,15 Punkte ein. Seit vier Wochen tritt er damit praktisch auf der Stelle. Der französische CAC-40-Index sank um 0,35 Prozent auf 5243,29 Punkte und der Londoner FTSE 100 rutschte um 0,35 Prozent auf 7474,40 Punkte.

Besonders deutlich abwärts ging es für Rohstoff- und Energiewerte . Die Papiere des finnischen Edelstahlherstellers Outokumpu rutschten um 4,7 Prozent ab, nachdem die Experten von Credit Suisse und Jefferies ihre Kaufempfehlungen gestrichen hatten. Die Papiere der Bergbaukonzerne Anglo American , Glencore und Rio Tinto lagen mit Verlusten von bis zu 2,6 Prozent am Ende des FTSE 100.

Aber auch BP und Total gerieten im Zuge fallender Ölpreise unter Druck. Die Rohöllagerbestände in den USA waren in der vergangenen Woche zwar gefallen. aber nicht so deutlich wie von Experten erwartet./ag/he

(AWP)