Aktien Europa Schluss: Überwiegend wenig verändert - FTSE fest

PARIS/LONDON (awp international) - Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte haben am Montag überwiegend wenig verändert geschlossen. Marktteilnehmer verwiesen auf ein niedriges Handelsvolumen, in Deutschland war die Börse wegen der Einheitsfeierlichkeiten geschlossen geblieben.
03.10.2016 18:47

Der EuroStoxx 50 verlor zum Handelsende 0,12 Prozent auf 2998,50 Punkte. Der französische CAC-40-Index gewann 0,12 Prozent auf 4453,56 Punkte. Der britische FTSE-100-Index sprang hingegen nach starken Stimmungsdaten aus der heimischen Industrie um 1,22 Prozent auf 6983,52 Punkte nach oben. So trübt der Brexit die Laune britischer Unternehmen offenbar nicht. Im Gegenteil: Im September war der entsprechende Indikator des Marktforschungsinstitut Markit sogar auf den besten Wert seit Juni 2014 gestiegen.

Der Aktienkurs des französischen Telekomkonzerns Orange fiel belastet von einer kritischen Expertenäusserung um fast 1 Prozent auf 13,80 Euro. Zuvor hatten die Analysten der britischen Bank HSBC ihre Kaufempfehlung kassiert.

Henderson Group schnellten um knapp 17 Prozent nach oben. Der Vermögensverwalter will sich mit dem US-Branchenkollegen Janus Capital zusammenschliessen./he/jsl

(AWP)