Aktien Europa: Weitere Gewinne nach US-Arbeitsmarktdaten

PARIS/LONDON (awp international) - Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag den positiven Schwung vom Freitag in die neue Woche mitgenommen. Für Kauflaune unter den Anlegern sorgte am Morgen weiterhin die Zuversicht, dass sich die Weltwirtschaft auf einem guten Kurs befindet. Schon zum Ende der Vorwoche hatten erfreuliche US-Arbeitsmarktdaten den Märkten deutlich nach oben verholfen. Börsianer verwiesen als Antrieb ausserdem auf die Zuversicht, dass die Zentralbanken weiterhin alles tun werden, um die Konjunktur auf einem guten Kurs zu halten.
08.08.2016 11:10

Der EuroStoxx 50 gewann am Vormittag 0,78 Prozent auf 2997,05 Punkte und knüpfte so an seine Gewinnserie von drei Handelstagen an. Von seinem am Mittwoch erreichten Tief bei knapp unter 2900 Punkten hat er sich mittlerweile bereits um mehr als dreieinhalb Prozent erholt. Der französische CAC-40-Index rückte in Paris um 0,62 Prozent auf 4437,93 Zähler vor, und der Londoner FTSE-100-Index gewann 0,26 Prozent auf 6811,11 Punkte.

Besonders gefragt waren Bankenwerte, die sich weiter von den Nachwehen des jüngsten Stresstests erholten. Der Stoxx Europe 600 Banks gewann 1,70 Prozent und arbeitete sich mit 135,54 Punkten über das Niveau vor, das er vor der Beurteilungsrunde der europäischen Bankenaufsicht EBA inne hatte. In vergleichbarem Masse nach oben ging es auch für Minen- und Versicherungswerte. Nicht gefragt waren hingegen die weniger zyklischen Unternehmen aus den Branchen Konsum und Gesundheit, die in der Sektorwertung die letzten Ränge einnahmen.

Branchenunabhängig standen unter den Einzelwerten noch die Aktien von PostNL mit einem Sprung nach oben um mehr als 12 Prozent im Fokus. Der niederländische Postkonzern hat für 2017 erstmals wieder eine Dividende in Aussicht gestellt.

Airbus-Titel dagegen büssten in Paris gut ein halbes Prozent ein, nachdem die britische Anti-Korruptionsbehörde Ermittlungen wegen Geschäften in der zivilen Luftfahrtsparte angekündigt hatte./tih/das

(AWP)