Aktien Europa: Wenig Bewegung - Nur Ibex 35 legt klar zu

Europas wichtigste Börsen sind am Montag wie schon in der vergangenen Woche nur wenig von der Stelle gekommen. Auch überraschend starke Daten zur deutschen Industrieproduktion und die vom Beratungsunternehmen Sentix ermittelte, positive Anlegerstimmung gaben den Kursen nicht nachhaltig Schwung.
09.10.2017 11:47

Am späten Vormittag stieg der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 um 0,08 Prozent auf 3606,19 Punkte - davor hatte er bei 3618 Punkten noch den höchsten Stand seit Mitte Mai erreicht. Der französische CAC-40-Index trat zuletzt mit einem Plus von 0,01 Prozent auf 5360,27 Punkte auf der Stelle. Der jüngst vergleichsweise robuste britische FTSE 100 verlor 0,14 Prozent auf 7512,46 Zähler.

Der jüngst etwas gebeutelte Ibex 35 in Madrid rückte derweil um 0,76 Prozent auf 10 263,40 Punkte vor. Nachdem ein Unabhängigkeitsreferendum der Region Katalonien eine deutliche Mehrheit der Wähler überzeugt hatte, demonstrierten am Wochenende Hunderttausende Menschen für einen Verbleib im spanischen Staat.

Dennoch hält der Regionalregierungschef Carles Puigdemont an den Unabhängigkeitsplänen fest. Erwartet wird, dass er die Unabhängigkeit bei einer Rede am Dienstagabend im Parlament in Barcelona bekanntgeben könnte. Der Ausgang des Konflikts sei schwer vorherzusagen, dürfte am Markt aber als lokales Ereignis wahrgenommen werden, erklärte indes Aktienstratege Mislav Matejka von der US-Bank JPMorgan.

Im europäischen Branchenvergleich überzeugten zu Wochenbeginn vor allem die Energieversorger: Der Subindex im marktbreiten Stoxx Europe 600 legte um 0,94 Prozent zu. Am anderen Ende der Übersicht verlor der Index der Industriegüterhersteller 0,11 Prozent.

Kursbewegende Unternehmensnachrichten waren am Montag Mangelware. Die Anteilsscheine des Flugzeugbauers Airbus büssten wegen des Verdachts auf Korruption und Schmiergeldzahlungen in Millionenhöhe am EuroStoxx-Ende 2,65 Prozent ein. Unternehmenschef Tom Enders schliesst laut einem der dpa vorliegenden Brief die Möglichkeit schwerwiegender Konsequenzen samt erheblicher Unternehmensstrafen nicht aus./gl/jha/

(AWP)