Aktien London: Anleger setzen auf Mehrheit für Verbleib in der EU

LONDON (awp international) - Am Tag des Brexit-Referendums dominiert in London der Optimismus. Ebenso wie an Europas Festlandsbörsen rechnen die Anleger offenbar weiter damit, dass die Briten am heutigen Donnerstag mehrheitlich für einen Verbleib in der Europäischen Union stimmen werden. Die Buchmacher in den Wettbüros sehen die EU-Anhänger deutlich vorn - doch letzten Umfragen zufolge wird es ein knappes Rennen geben.
23.06.2016 11:57

Um die Mittagszeit gewann der FTSE-100-Index satte 1,57 Prozent auf 6359,69 Punkte. Damit markierte der wichtigste britische Aktienindex den höchsten Stand seit zwei Monaten und steuert auf den fünften Gewinntag in Folge zu. Die britischen Wahllokale sind von 8 bis 23 Uhr MESZ geöffnet. Mit ersten Resultaten aus den 382 Wahlkreisen wird am frühen Freitagmorgen gerechnet, ein Ergebnis dürfte erst im Laufe des Vormittags feststehen.

Für einen EU-Verbleib Grossbritanniens spricht laut Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda auch der Kurs des britischen Pfund, der gegenüber dem US-Dollar auf den höchsten Stand des Jahres gestiegen ist. Entsprechend hoch seien allerdings die Risiken für die Währung, falls es doch zum Brexit komme, warnte der Experte.

Vor allem die Rohstoffaktien gehörten am Donnerstag zu den Favoriten in London. Die Titel der Bergbaukonzerne Glencore und Rio Tinto besetzten mit Gewinnen von knapp 4 beziehungsweise über 3 Prozent die beiden vordersten Plätze im FTSE 100.

Bei Tesco konnten sich die Anteilseigner über einen Kursanstieg von ebenfalls mehr als 3 Prozent freuen. Grossbritanniens grösste Supermarktkette steigerte im ersten Geschäftsquartal 2016/17 ihren Umsatz stärker als erwartet und trotzte damit der harten Discounter-Konkurrenz./gl/stb

(AWP)