Aktien London Schluss: FTSE erholt sich vor Brexit-Votum weiter

LONDON (awp international) - Der britische Leitindex FTSE 100 hat nach den kräftigen Kursgewinnen zum Wochenauftakt am Dienstag einen Gang zurückgeschaltet. Zum Handelsschluss notierte das Börsenbarometer 0,36 Prozent höher bei 6226,55 Punkten. Hauptthema bleibt das an diesem Donnerstag bevorstehende Votum der Briten über einen Austritt aus der Europäischen Union (EU).
21.06.2016 18:48

Zuletzt hatten einige Umfragen eine Mehrheit für einen Verbleib in der EU signalisiert. Der Ausgang des Brexit-Referendums gilt allerdings weiterhin als ungewiss. Entsprechend nervös dürften die Anleger laut Börsianern vorerst bleiben.

Das britische Pfund gab am Nachmittag anfängliche Gewinne zum US-Dollar wieder ab und kostete zuletzt 1,4669 Dollar. Allerdings hatte die Währung sich in den vergangenen Tagen kräftig von den durch Brexit-Sorgen bedingten Verlusten erholt. So war das Pfund vergangenen Donnerstag noch fast bis auf 1,40 Dollar abgerutscht.

Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets UK sprach mit Blick auf die rasante Erholung denn auch von einem sogenannten Short Squeeze. Dabei decken sich Spekulanten, die auf fallende Kurs gesetzt haben und auf dem falschen Fuss erwischt wurden, wieder ein. Diese Nachfrage liefert Kursen zusätzlichen Rückenwind./mis/jha/

(AWP)