Bayer erhält Empfehlung für erweiterte Xarelto-Zulassung in Europa

Der Pharmakonzern Bayer hat für seinen Kassenschlager Xarelto eine Empfehlung für eine erweiterte Zulassung in Europa erhalten. Ein Komitee der europäischen Zulassungsbehörde EMA sprach sich dafür aus, dass der Blutgerinnungshemmer künftig auch bei bestimmten Patienten nach der Behandlung von Engstellen der Herzkranzgefässe mit einem sogenannten Stent verwendet werden darf, wie der Dax-Konzern am Freitag mitteilte. Eine endgültige Entscheidung der EU-Kommission steht aber noch aus und wird bis Jahresende erwartet.
21.07.2017 15:10

Xarelto hat Bayer im vergangenen Jahr weltweit bereits fast 3 Milliarden Euro Umsatz in die Kassen gespült. In den USA sieht sich Bayer jedoch auch tausenden Patientenklagen gegenüber, die dem Medikament Gesundheitsschäden vorwerfen. Bayer hat die Anschuldigungen stets zurückgewiesen./men/nas/stb

(AWP)