Börsen in Asien brechen aus Sorge über Trump-Sieg ein

TOKIO (awp international) - Aus Sorge über einen möglichen Sieg von Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl sind die Börsen in Asien am Mittwoch eingebrochen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte stürzte im Nachmittagshandel um mehr als fünf Prozent ab. Der Index verbuchte einen massiven Verlust von 878 Punkten oder 5,11 Prozent beim Zwischenstand von 16 293 Punkten.
09.11.2016 06:56

Auch die Börse in Hongkong sackte ab, während der Kandidat der Republikaner bei der Auszählung in wichtigen US-Bundesstaaten führte. Der Hang Seng-Index verlor rund drei Prozent. In Seoul ging es mit dem Kospi-Index ebenfalls um rund drei Prozent abwärts. In Taiwan zeigte sich ein Minus von rund zwei Prozent - ähnlich an der australische Börse.

Von der demokratischen Kandidatin Hillary Clinton hatten sich Analysten mehr Stabilität und auch Gewissheit erwartet, was mit der amerikanischen Wirtschaft passiert. "Aber wenn dieses Ergebnis in Gefahr gerät, werden wir eine ziemlich heftige Wende in den Märkten erleben", sagte Chris Conway, Chef des Australian Stock Report./lw/DP/zb

(AWP)