Chiphersteller STMicroelectronics rechnet weiter mit Wachstum

Der Chiphersteller STMicroelectronics geht auch im Schlussquartal weiter von Wachstum aus. Allerdings wird es wohl nicht mehr ganz so stark ausfallen wie zuletzt. Im letzten Jahresviertel dürften die Umsätze verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um über 8 Prozent klettern, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Genf mit. Dabei will der Konzern so profitabel abschneiden wie im vorangegangenen Zeitraum von Juli bis Ende September. Für das Gesamtjahr dürfte das Umsatzwachstum dann wie angepeilt bei rund 16 Prozent liegen.
24.10.2018 07:35

Im dritten Quartal wuchs der Umsatz des Anbieters dank der Nachfrage durch die Autoindustrie und bei Stromsteuerungschips im Jahresvergleich um 18,1 Prozent auf 2,5 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn kletterte um über die Hälfte auf 369 Millionen Dollar. Im laufenden Geschäft stieg die operative Gewinnmarge von 13,1 Prozent auf 15,8 Prozent. Beim Umsatz schnitt STMicro wie von Analysten erwartet ab, beim Nettogewinn schlug das Unternehmen deren Schätzungen./men/jha/

(AWP)