EU-Wettbewerbshüter geben grünes Licht für Emi-Übernahme durch Sony

Der milliardenschweren Übernahme des Musikverlags Emi Music Publishing durch den japanischen Elektronikriesen Sony steht aus Sicht der EU-Kommission nichts im Wege. Die Übernahme werfe keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken auf, teilte die Brüsseler Behörde am Freitag mit. Sonys Marktmacht gegenüber Online-Plattformen würde dadurch nicht zunehmen.
26.10.2018 17:02

Sony hatte im Mai mitgeteilt, den Musikverlag zu übernehmen. Emi hielt zu dem Zeitpunkt die Verwertungsrechte an rund zwei Millionen Liedern unter anderem von Alicia Keys, Carole King, Drake, Pink oder Queen. Nach damaligen Angaben erwarb Sony über seine Tochter Sony Corporation of America für 1,9 Milliarden Dollar (1,61 Mrd Euro) vom Investor Mubadala dessen Anteil von 60 Prozent an dem Verlag. Es handelt sich um einen der teuersten Zukäufe der Firmen-Geschichte.

Die EU-Kommission erteilte die Genehmigung ohne Auflagen./wim/DP/he

(AWP)