Fall Khashoggi: Ermittler weisen Berichte über Leichenfund zurück

Türkische Ermittler haben einer regierungsnahen Zeitung zufolge Berichte über einen Fund von Leichenteilen des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi zurückgewiesen. Meldungen über einen Fund von Leichenteilen im Garten des Konsulats in Istanbul seien unwahr, berichtete die Zeitung "Sabah" am Dienstag unter Berufung auf die Istanbuler Polizei.
23.10.2018 18:51

Zuvor waren mehrere Medienberichte über einen Leichenfund kursiert. Die Agentur Sputnik berichtete etwa unter Berufung auf den Politiker Dogu Perincek, dass Leichenteile im Garten des Konsulats gefunden worden sei. Perincek hatte demnach keine Quelle angegeben.

Perincek ist Chef der kleinen Oppositionspartei "Vatan". Er soll laut Sputnik auch angekündigt haben, dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den Leichenfund in seiner Rede verkünden wolle. Erdogan hatte in seiner mit Spannung erwarteten Rede zu Khashoggi jedoch gesagt, dass dessen Leiche noch nicht gefunden worden sei.

Auch Skynews hatte über einen Fund von Leichenteilen berichtet. Nach einer anonymen Quelle des Senders wurden sie allerdings im Garten der Residenz des Konsuls gefunden./jam/DP/she

(AWP)