Getränkedosenhersteller Rexam bleibt vorerst im FTSE 100

LONDON (awp international) - Die Aktien des Getränkedosenherstellers Rexam bleiben in den nächsten Tagen noch im britischen FTSE 100. Es würden an diesem Montag noch keine Änderungen vorgenommen, teilte der Index-Anbieter FTSE Russell mit. Die Anteilsscheine des Maschinenbauers Smiths Group dürften damit wohl noch einige Tage warten müssen, bis sie in den "Footsie" aufgenommen werden.
27.06.2016 06:31

Es werde am Montag nach Handelsschluss eine neue Mitteilung geben, die voraussichtlich vom 30. Juni an wirksam werde, informierte FTSE Russell. Grund für den geplanten Austausch im wichtigsten Index Grossbritanniens ist die Übernahme von Rexam durch den US-amerikanischen Rivalen Ball Corp.

Bereits am vergangenen Montag wurde im Zuge der quartalsweisen Index-Überprüfung der britische Satellitenkommunikationsanbieter Inmarsat im so genannten "Footsie" vom Pharmaunternehmen Hikma Pharmazeuticals ersetzt./ck/jha/

(AWP)