Goldpreis steigt auf höchsten Stand seit März 2014

FRANKFURT (awp international) - Der Goldpreis ist am Montag auf den höchsten Stand seit März 2014 gestiegen. Der Preis für eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) kletterte in der Nacht zwischenzeitlich bis auf 1375,34 US-Dollar. Im Anschluss sank der Kurs wieder bis knapp unter 1360 Dollar. Seit dem Brexit-Votum hat sich Gold inzwischen um rund 110 Dollar verteuert. Das Edelmetall ist bei Anlegern besonders in unsicheren Zeiten als sicherer Hafen beliebt.
11.07.2016 11:33

Zuletzt hätten spekulative Finanzinvestoren den Goldpreis weiter in die Höhe getrieben, kommentiert Eugen Weinberg, Rohstoffexperte bei der Commerzbank. Zudem seien vor dem Wochenende erneut fast neun Tonnen Gold in sogenannte Exchange Traded Funds (ETF) geflossen. Dabei handelt es sich um Investmentfonds, deren Anteilsscheine an der Börse gehandelt werden. Einige dieser Fonds investieren auch in Edelmetalle wie Gold./tos/jkr/stb

(AWP)