Markt Dax: 'Horrorszenario' Trump dürfte Dax nach unten reissen

FRANKFURT (awp international) - Ein höchst wahrscheinlich erscheinender Sieg von Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl hat die Investoren am Mittwoch geschockt. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Auftakt 4,25 Prozent tiefer auf 10 037 Punkte. Zwischenzeitlich wurde der Dax von IG sogar unter der psychologisch wichtigen Marke von 10 000 Punkten gesehen.
09.11.2016 07:16

Tags zuvor hatten die Anleger sich noch verhalten optimistisch gezeigt, dass die Demokratin Hillary Clinton das Rennen machen wird. Das zweite Mal in diesem Jahr scheinen die Märkte zu voreilig gewesen zu sein, sagte Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda. Er spielt damit auf den Schock nach dem überraschenden Brexit-Votum der Briten an.

Die Investoren müssten sich nun sammeln und überlegen, wie sie mit der neuen politische Lage umgehen, erklärte Marktexperte Daniel Saurenz Feingold Research. Er sprach von einem "Horrorszenario für die Finanzmärkte". Immerhin sei zumindest eine Leitzinserhöhung in den USA im Dezember weiter alles andere sicher.

Der sich abzeichnende Sieg von Trump schüttelte die Finanzmärkte weltweit durcheinander. Der US-Dollar ging auf Talfahrt, ebenso wir der mexikanische Peso. Der Goldpreis schnellte hingegen hoch. Auch die sogenannten Fluchtwährungen japanischer Yen und Schweizer Franken legten zu./mis/ag

(AWP)