Mexikos Ölkonzern Pemex verspricht Aufklärung im Odebrecht-Skandal

STADT (awp international) - Das mexikanische Energieunternehmen Pemex will sich aktiv an der Aufklärung des Korruptionsskandals um den brasilianischen Mischkonzern Odebrecht beteiligen. "Pemex ist entschlossen, in den Ermittlungen bis zur letzten Konsequenz zu gehen", teilte der Staatskonzern am Freitag mit. Tags zuvor hatten sich Ermittler aus mehreren Ländern in Brasilien getroffen, um ihre Informationen über den Fall Odebrecht auszutauschen. Pemex hat bereits eine interne Untersuchung eingeleitet.
17.02.2017 18:42

Odebrecht hatte im vergangenen Dezember vor den US-Behörden eingeräumt, in zwölf Ländern rund 788 Millionen US-Dollar an Schmiergeldern gezahlt haben, um öffentliche Bauaufträge zu erhalten. In Mexiko sollen laut den Ermittlungen 10,5 Millionen Dollar geflossen sein. Sechs Millionen Dollar davon seien an einen hohen Funktionär eines staatlichen Betriebs gegangen.

Ob es sich bei dem Beamten um einen Pemex-Mitarbeiter handelt, ist noch unklar. Odebrecht hatte 2014 einen Bau-Auftrag in einer Pemex-Raffinerie für über 100 Millionen Dollar erhalten. Pemex erstatte bei der mexikanischen Generalstaatsanwaltschaft Anzeige gegen Unbekannt./aso/DP/tos

(AWP)