Milliardär Kretinsky beteiligt sich an Pariser Zeitung 'Le Monde'

Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky beteiligt sich an der Pariser Traditionszeitung "Le Monde". Wie die Zeitung am Donnerstag berichtete, habe einer ihrer Hauptaktionäre, der Bankier Matthieu Pigasse, seinen 49-Prozent-Anteil an der Gesellschaft Le Nouveau Monde, die seine Anteile an "Le Monde" bündelt, an den Tschechen verkauft. Ein Veto-Recht sei dem Unabhängigkeitsrat der Zeitung für den Fall einer Veränderung der Aufsicht über die Gesellschaft eingeräumt worden. Ein weiterer Hauptaktionär der Tageszeitung ist der französische Telekomunternehmer Xavier Niel.
25.10.2018 19:18

Kretinsky habe in Frankreich bereits die Zeitschrift "Marianne" erworben und sei im Begriff, den Zeitschriftenklassiker "Elle" zu übernehmen, hatte "Le Monde" bereits berichtet.

Kretinsky bündelt seine Medienaktivitäten in der Firma Czech Media Invest, an der er mit 50 Prozent und sein langjähriger Kompagnon Patrik Tkac mit 40 Prozent beteiligt ist. Zuletzt hatten die beiden Investoren auch ihren Anteil am deutschen Grosshandelskonzern Metro weiter ausgebaut. Ende September waren sie nach eigenen Angaben im Besitz von rund 10,9 Prozent der Metro-Stammaktien./evs/DP/stw

(AWP)