Monte dei Paschi droht Rauswurf aus Stoxx Europe 600

Frankfurt (awp/sda/reu) - Dem krisengeschüttelten italienischen Geldhaus Monte dei Paschi di Siena droht der Rauswurf aus dem Index der 600 grössten europäischen Börsenwerte. Analysten von Exane rechnen damit, dass die älteste Bank der Welt bei der nächsten turnusmässigen Überprüfung im September den Stoxx Europe 600 verlassen muss.
03.08.2016 13:31

Für die angeschlagene Monte dei Paschi wäre der Rauswurf aus dem Index der nächste Schlag, seit 17 Jahren gehören sie dem Börsenbarometer an. In den vergangenen Monaten verlor die Bank allerdings wegen ihrer existenzbedrohenden Krise deutlich an Börsenwert - seit 2007 hat die Aktie mehr als 90 Prozent eingebüsst. Das Institut ist nicht einmal mehr eine Milliarde Euro wert, in seinen besten Zeiten kam es auf mehr als zwölf Milliarden Euro.

Die Rettung des drittgrössten italienischen Geldhauses naht aber: Die Europäische Zentralbank nickte einen Sanierungsplan ab, der den Abbau von faulen Krediten sowie eine bis zu fünf Milliarden Euro schwere Kapitalerhöhung vorsieht.

(AWP)