Morning Briefing - International

23.10.2017 07:34

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - UM 13'000 PUNKTE - Der Dax pendelt zunächst weiterhin um die jüngst erstmals geknackte Marke von 13 000 Punkten: Der Broker IG Markets indizierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn am Montag kaum verändert auf 12 992 Punkte. In der Vorwoche war es dem Dax mit einem Rekordhoch von 13 094 Punkten nur kurz gelungen, sich deutlicher von der runden Schwelle abzusetzen.

USA: - NEUE REKORDJAGD - An der Wall Street ist die Rekordjagd nach einem Tag Pause weitergegangen: Ausser dem technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 schafften es am Freitag sämtliche wichtige Indizes auf neue Bestmarken. Die Hoffnung auf eine US-Steuerreform halte die Aktienmärkte am Laufen, schrieb Analyst Michael Hewson von CMC Markets UK. Im Fokus der Anleger standen erneut Geschäftszahlen von Unternehmen.

ASIEN: - WAHLSIEG ABES HILFT - Der klare Wahlsieg der rechtskonservativen Regierungskoalition von Ministerpräsident Shinzo Abe hat die Kurse in Japan beflügelt. Die Regierungsparteien konnten erneut eine Zwei-Drittel-Mehrheit im Unterhaus erreichen. Auch im restlichen Asien ging es überwiegend bergauf. Unterstützung kam dabei vom fortgesetzten Rekordlauf der Wall Street.

DAX              		12.991,28	 0,01%
XDAX            		12.987,94	-0,07%
EuroSTOXX 50		     3.605,09	 0,08%
Stoxx50        		     3.185,46	-0,03%

DJIA             		23.328,63	 0,71%
S&P 500        		     2.575,21	 0,51%
NASDAQ 100  		     6.108,82	 0,27%

Nikkei 225              21.704,03    1,15% (6:45 Uhr)

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN: Keine Daten vorhanden.

Bund-Future Schlusskurs		161,50		-0,38%
Bund-Future Settlement		161,44		 0,04%

DEVISEN: - EURO UNTER 1,18 DOLLAR - Der Euro hat am Montag weiter unter der Marke von 1,18 US-Dollar notiert. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1770 Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1818 Dollar festgesetzt.

(Alle Kurse 7:15 Uhr)
Euro/USD       		1,1770		-0,08%
USD/Yen             113,69		 0,14%
Euro/Yen       		133,81		 0,06%

ROHÖL

Brent (Dezember-Lieferung)		57,90		-0,04	USD
WTI (Dezember-Lieferung)		52,10		 0,10	USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- Union warnt Jamaika-Partner vor horrenden Kosten, Welt, S. 1, 9

- CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen, Stuttgarter Nachrichten

- Michael Kellner, Bundesgeschäftsführer der Grünen, fordert vor den nächsten Sondierungsgesprächen von CDU/CSU und FDP ein deutliches Entgegenkommen beim Klimaschutz, Interview, Zeitungen der Funke Mediengruppe

- FDP-Chef Christian Lindner kann sich Steuererhöhungen für Konzerne wie Apple vorstellen - "Deren Steuergestaltung muss ganz vorn auf die Tagesordnung" in EU und G20, Interview, SZ, S. 18

- CSU-Landesgruppenchef und Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt stellt Bedingungen für Jamaika-Koalition, Interview, Bild, S. 2

- EU-Sozialkommissarin Marianne Thyssen setzt auf Kompromiss bei Entsenderichtlinien-Reform, Gespräch, Welt, S. 11

- Präsident des Bundes der Steuerzahler (BdSt), Reiner Holznagel: Neuer Bundestag soll Diäten-Automatismus abschaffen, Interview, Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland

- Erziehergewerkschaft GEW fordert von künftiger Regierung Milliarden für Bildung, Interview mit der Gewerkschaftsvorsitzenden Marlis Tepe, Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland

- CSU-Europapolitiker Manfred Weber: Separatisten müssen in Katalonien-Krise einlenken, Zeitungen der Funke Mediengruppe

- Infineon will Nummer eins bei Chips für die Autoindustrie werden, Interview mit Peter Schiefer, Leiter des Geschäftsbereichs Automotive, Automobilwoche

- Amazon eröffnet Forschungszentrum im sogenannte "Cyber Valley" rund um Künstliche Intelligenz, Gespräch mit Manager Ralf Herbrich, FT, S. 15

- US-Online-Kreditbank SoFi sprach unter anderem mit US-Broker Schwab über einen Verkauf im Wert von gut 8 Milliarden Dollar, FT, S. 13

- US-Finanzinvestor Carlyle steigt in Bieterrennen um Fondsgeschäft des britischen Vermögensverwalters Old Mutual Global Investors ein, FT, S. 14

- Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt in Cum-Ex-Steuerskandal gegen Anwalt der Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer, SZ, S. 19

bis 20.30 Uhr:

- Deutsche-Börse-Vorstand Jeffrey Tessler macht als Aufsichtsratschef der Tochter Clearstream weiter, HB, S. 33

- EU-Kommission ruft zu Einigung bei Entsenderichtlinie auf, Welt

- Deutsche Industrie warnt vor Engpässen bei der Versorgung der Unternehmen mit Rohstoffen, Welt

- Unbesicherte Kredite der Bundesbank: Ökonomen warnen vor Billionenrisiko für Deutschland, Welt

- CDU veranschlagt Ausgabewünsche von Jamaika auf über 100 Milliarden Euro, Welt

- "Wir brauchen mehr Zeit", Chefin des weltgrössten Spezialversicherers

Lloyd?s of London Inga Beale fordert eine mehrjährige Übergangsphase für den Brexit, HB, S. 30

- "Mit dem Blockchain-Schuldschein haben wir für Aufregung gesorgt", Interview mit LBBW-Chef Rainer Neske, FAZ, S. 22

- Landkreistagspräsident schlägt Alarm: Die Regierung wird Ziel für den Breitbandausbau verfehlen, Interview mit Reinhard Sager, FAZ, S. 17

- "Die EEG-Umlage schnellstmöglich abschaffen", Interview mit DVF-Präsident Ulrich Nussbaum, FAZ, S. 17

- "Druckluft ist so wichtig wie Strom oder IT-Leistungen", Interview mit Kaeser-Chef Thomas Kaeser, FAZ, S. 21

(AWP)